Wohnstätte Kettig

Unser Grundanliegen ist es, für die Bewohner unserer Einrichtung eine Atmosphäre zu schaffen, in der sie für sich ein Zuhause finden.

Voraussetzung ist der natürliche, aufmerksame Kontakt, der individuelle Belange und Bedürfnisse wahrnehmen und umsetzen lässt, zugleich aber auch erforderliche Grenzen aufzeigt und realisiert. Den Bewohnern soll ermöglicht werden, in einem angenehmen sozialen Miteinander zu leben. Zum Leben von erwachsenen Menschen gehört in der Regel die Möglichkeit, Partnerschaften einzugehen und  Sexualität zu leben. Auch Menschen mit den verschiedensten Behinderungen sollen diese Chance bei uns erhalten.

Wohnen heißt für uns, sich wohl zu fühlen.

Das Erleben und Empfinden von Schutz, Wärme, Geborgenheit, Behaglichkeit, Vertrauen und Verlässlichkeit ist für alle Menschen von elementarer Bedeutung. Damit streben wir eine besondere Atmosphäre an, die von allen Mitarbeitern getragen wird, die hier nicht nur ihr Aus- und Einkommen haben und zur „Arbeit gehen“, sondern die FWS als erweiterten Lebensraum ansehen und verstehen, so dass ein echtes Miteinander von Bewohnern und Mitarbeitern entsteht.

 

Aufgabe unserer Einrichtung ist in erster Linie auch, unseren Bewohnern die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen und dem Inklusionsgedanken Geltung zu verschaffen.

Bewohnerbeirat

Als Vertretung für alle Bewohnerinnen und Bewohner der FWS Kettig und der AWG Neuwied gibt es den Bewohnerbeirat, der aus 5 Mitgliedern besteht und alle vier Jahre gewählt wird. Hier wollen wir uns und unsere Arbeit vorstellen.
Bewohnerbeirat
Der Bewohnerbeirat hat unter anderem folgende Aufgaben: Er begrüßt neue Bewohnerinnen und Bewohner bei Einzug in die Förder- und Wohnstätte. Er vertritt die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner und nimmt Anregungen und Beschwerden entgegen. Er arbeitet hierbei mit Leitung und Träger zusammen. Er wirkt bei der Alltags- und Freizeitgestaltung mit. Er ist bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen beteiligt. Er führt jährlich eine Bewohnerversammlung durch und informiert dabei über die Aktivitäten und Tätigkeiten. Der Bewohnerbeirat hat immer ein offenes Ohr für alle Anliegen. Wir möchten, dass alle in der FWS sich wohlfühlen und eine gute Förderung bekommen.
Für die Bewohnerinnen und Bewohner ist eine mobile Sprechstunde eingerichtet. Die Mitglieder des Bewohnerbeirates besuchen die Bewohnerinnen und Bewohner in den jeweiligen Gruppen mindestens zweimal jährlich und bei Bedarf. Hier gibt es die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch und Austausch über verschiedenste Themen und Anliegen. Weiter können alle Mitglieder jederzeit angesprochen werden.
Copyright © 2018 Förder-und Wohnstätten gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.