Therapie und Förderung durch Motopädie

In der Cafeteria der Förder- und Wohnstätten gGmbH in Kettig in der Anne-Frank-Straße 1 startet am 5.03.2018 um 18.30 Uhr wieder die jährliche öffentliche Mitgliederversammlung, zu der der Förderverein herzlich einlädt.

Auf der Tagesordnung steht in diesem Jahr turnusgemäß die Neuwahl des Vorstands. Peter Moskopp, Vorsitzender des Fördervereins, wird einen Tätigkeitsbericht über die vergangene Wahlperiode geben, dabei aufzeigen, welche Hilfen und Zuwendungen der Verein zu Gunsten der schwerstbehinderten Menschen in der Facheinrichtung erwirtschaften und vergeben konnte.

Traditionell wird auch in dieser Mitgliederversammlung eine Thematik aus der therapeutischen Förderarbeit im Mittelpunkt stehen. Die Motopädin Silke Reuter, Mitarbeiterin des Hauses, wird ihren Tätigkeitsbereich facettenreich präsentieren und damit die Frage beantworten, welche Zielsetzung die Motopädie in ihrem theoretischen Ansatz verfolgt und welche praktischen Nutzen in der Förder- und Wohnstätte entwickelt sind. Auch Nicht-Vereinsmitglieder haben in der Vergangenheit die Mitgliederversammlung des Vereins im Sinne eines Themenabends genutzt, um sich über einschlägige Fachangebote der Behindertenhilfe zu informieren. Dies will der Verein auch in diesem Jahr mit der Einladung an Frau Reuter für die Öffentlichkeit leisten.

Traditionell klingt der Abend mit einem gemütlichen Imbiss aus.

Eine Anmeldung wird erbeten an: info@fws-kettig.de oder per Telefon  (02637/9435-0).

Motopädie [d]
Copyright © 2018 Förder-und Wohnstätten gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.